15.6.12

JuniNominierung Idee und Voting

Ab und an sollte man mal stolz sein. Gestern war ich enorm stolz auf meine Große, die eine sehr beeindruckende Zirkusvorführung aufgeführt hat. Ein wirklich tiefes und liebendes Gefühl das da in mir hochkam. Und jetzt bin ich auch mal stolz auf mich. Kein halbes Jahr ist mein Blog alt und ich bin tatsächlich nominiert für den Brigitte-Kreativ-Blog-Award im Monat Juni. Auch das fühlt sich wirklich gut an.
Danke an alle, die meinen Blog mögen und mir ein Herz geschenkt haben! Danke liebe Brigitte Jury für Eure Nominierung! Mein Blog, der kleine Fisch unter den 430 gelisteten Blogs, keine 500 Mitglieder, (noch) keine 10.000 Klicks am Tag, keine 18.000 Herzen und dennoch dabei. Ich bin stolz.
Nun aber zu meiner Idee, darf ich vorstellen, das PARK & RIDE MEMOBOARD
Wer kennt das nicht? Morgens verlässt man das Haus....und wo steht nun das Auto? Ich habe es doch hier geparkt!! ...doch nicht?
Ich selbst habe schon diverse morgendliche Straßenwanderungen auf der Suche nach meinem geparkten Auto hinter mir. Eine Lösung musste her, tataaa, das Park Memoboard.

Und da das Auto etwas verlassen auf dem Memoboard wirkt habe ich gleich noch einem zweiten „Familienproblem“ Platz geschaffen: Wo ist.....
Kennt Ihr das auch: man kommt von der Arbeit nach Hause und die Wohnung ist leer. Manchmal, mit ganz viel Glück, liegt ein Zettel auf dem Küchentisch. Aber nur manchmal.
Großes Fragezeichen im Kopf. Wer ist wo? Bei Freunde, Einkaufen, Musikschule..?
Ein Blick auf das Memoboard kann Abhilfe schaffen. Hier kann man nicht nur markieren wo man geparkt hat, hier können Kids&Co auch hinterlassen wo sie zu finden sind. Manchmal haben kleine Dinge eine wirklich große Wirkung, hier die Anleitung: 


Ihr braucht:
Eine magnetische Metallplatte
Den gewünschten Kartenausschnitt Eurer Umgebung auf Klebefolie (Copyshop)
Modellauto und Modellmenschen (Architekturbedarf oder Eisenbahnzubehör (z.B. Spielzeugabteilung)
Kleine Magneten
Klebepistole
Masking Tape (oder andere Materialien) zum verzieren


Anleitung Teil 1 (Park)
Kopiert im Copyshop einen Kartenausschnitt Eurer Umgebung (mit eingezeichneten Straßen) auf Klebefolie und klebt diese möglichst ohne Luftblasen auf die Metallplatte.  Nun nehmt Ihr das kleine Plastikauto und klebt den Magneten mit Heiß- oder Sekundenkleber unter das Auto. Wenn Ihr nun (abends) nach Hause kommt platziert Ihr das Modellauto auf dem Memoboard in der Straße in der Ihr geparkt habt. Morgens reicht ein Blick und Ihr wisst wo Euer Auto steht.

Anleitung Teil 2 (Ride)
Markiert mit Masking Tape (Post its oder ähnlichem) die wichtigsten Aufenthaltsorte der Familienmitglieder auf der Straßenkarte. D.h. Wohnorte der besten Freunde, Hobbys, Einkaufsladen...eben die Orte an denen sich die Familie hauptsächlich bewegt. 

Jedes Familienmitglied darf sich nun eine Figur aussuchen. Die Figuren werden wieder mit Magneten versehen. 
Wenn jetzt die Kinder nach der Schule zu Freunden, zum Spielen etc gehen können sie vorher den Magnet auf den entsprechenden Ort setzten. So weiß die besorgte Mummy wo sich ihre Sprösslinge rumtreiben...ohne ständig kontrollierend nachzutelefonieren.

Und wenn Euch grau in grau optisch nicht zusagt, dann schnappt Euch Masking Tape und tobt Euch aus...
Bei uns hängt das Memoboard im Flur, ein nützliches Ding kann ich Euch sage.
Und wenn Euch meine Idee gefällt, dann votet hier für mich! Und auf Eure Kommentare bin ich auch schon ganz gespannt!

Anmerkung: hätte ich zum Teufel nochmal vorher gewusst, dass es so schwer ist eine Metallplatte zu fotografieren...dann hätte ich nicht diese Idee gewählt. Bei zu wenig Licht sieht alles schwarz aus, bei zu viel Licht reflektiert die Platte und man sieht nur einen weißen Fleck. Dazwischen gibt es noch die Luftblasen/Fingerabdruck Variante. Verzeiht mir meine leihenhafte Fotografie!

Kommentare:

  1. haha..sehr coole idee und meine stimme hast du bekommen! lg

    www.matimuk.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaa....super lustig!!!!! Ich geh auch mal für Dich abstimmen...ganz ganz süsse Idee!!!!!! liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  3. die idee ist sehr sehr schön - für mich als nichtautobesitzerin völlig unnütz, aber so dekorativ und witzig, dass ich dann mal zum voten gehe;)
    herzlichst birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da wäre ja noch der zweite teil der idee.. falls du deine schäfchen auch nicht so leicht zusammenhalten kannst....und,danke für das voting, ick freu mir :-)

      Löschen
  4. ich freu mich so für dich und auch, dass mal ein neuer blog dabei ist! ei
    lustige idee! gerne gebe ich ein herzchen für dich, oder sind es sterne? auf jeden fall bekommst du es gleich. schönes we.eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieben dank, ich freu mich sehr über so einen netten kommentar von dir. liebe grüße

      Löschen
  5. meine stimme gehört dir - und: so ein tolles interview drüben bei mima. wow, deine wohnung ist einfach fantastisch! nicht nur das ohr ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Meine Stimme gehört Dir auch. So viel DIY-Engagement muss honoriert werden! LG

    AntwortenLöschen
  7. Eine supertolle Idee!
    Dein Blog ist der Knaller, ich werde gerne ab und zu vorbeisehen bei Dir!

    Liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich tolle Idee, die ich gerne umsetzen würde. Woher hast du denn die Metallplatte, im Baumarkt bin ich nicht fündig geworden.
    LG Stephi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe die platte bei modulor in berlin gekauft, die bekommst du aber auch in jedem baumarkt. liebe grüße

      Löschen

♥♥♥ Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast meinen Blog zu verfolgen. Ich freue mich wirklich sehr über Dein Feedback, Deine Fragen und Anregungen.