10.4.12

DIY mit Klebefolie

Habt Ihr auch eine Liste mit Dingen die Ihr (mehr oder weniger dringend) erledigen wollt? ...oder zumindest nicht vergessen wollt? Ich hatte eine solche Liste. Sie wurde immer länger und länger und irgendwann war es nahezu unmöglich irgendwelche Prioritäten aufzuspühren. Da ich ein Mensch vom Typus "Macher" bin habe ich mich ernsthaft mit der Listenproblematik beschäftigt. Klingt das jetzt nach Luxusproblem? Oberflächlich betrachtet -gebe ich zu- so klingt es. Allerdings war meine Listenanalyse erfolgreich. Jetzt habe ich mich mindmap mäßig organisiert. To do bildet das Zentrum umringt von themenspezifischen Blöcken  wie "dringend, kids, kreativ, irgendwann wenn Zeit ist....".

Dieses Vorhaben hätte ich ohne meine Neuorganisation wahrscheinlich nie oder frühestens in zwei Jahren wiederentdeckt und realisiert. -> Basteln mit schwarzer Klebefolie.
Die Folie habe ich bereits für mein Kühlschrankprojekt angeschaft und verwendet. Da die Mindestabnahme bei Modular 0,5 Meter beträgt habe ich also seid geraumer Zeit einige viele Zentimeter der Klebefolie über. Gewünschtes Motiv aufmalen•ausschneiden•aufkleben•fertig






Kommentare:

♥♥♥ Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast meinen Blog zu verfolgen. Ich freue mich wirklich sehr über Dein Feedback, Deine Fragen und Anregungen.