10.3.13

Sehnsucht nach dem Frühling


O wie ist es kalt geworden und so traurig, öd' und leer!
Raue Winde wehn von Norden, und die Sonne scheint nicht mehr.

    
Auf die Berge möcht' ich fliegen, möchte sehn ein grünes Tal,
möcht' in Gras und Blumen liegen und mich freun am Sonnenstrahl.

    

Möchte hören die Schalmeien und der Herden Glockenklang,
möchte freuen mich im Freien an der Vögel süßem Sang.

    
Schöner Frühling, komm doch wieder, lieber Frühling, komm doch bald,
bring uns Blumen, Laub und Lieder, schmücke wieder Feld und Wald!

(Hoffmann von Fallersleben)

Fotos via http://witanddelight.tumblr.com


Kommentare:

  1. unfassbar! bei uns scheint die sonne mit 14°. gerne würde ich dir dieses wetter überlassen, denn ich hab leider nichts davon, weil ich krank im bett liege...
    liebst b, die deine schneeflockenbilder trotzdem zauberhaft findet

    AntwortenLöschen
  2. das erste Bild ist ja suuuper ♥
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Es ist hier auch so kalt. Der Frühling lässt sein blaues Band leider noch nicht flattern durch die Lüfte. Aber bald!

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Worte. Schöne Bilder.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. das erste foto ist eines meiner liebsten :)
    ___
    tine

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast meinen Blog zu verfolgen. Ich freue mich wirklich sehr über Dein Feedback, Deine Fragen und Anregungen.