23.8.12

DIY Start in die Stricksaisson

Die Stricksaisson hat noch nicht wirklich begonnen. Der Sommer zeigt sich zum Ende noch einmal von seiner guten Seite, man tankt Sonne auf um den Speicher für die langen, dunklen Tage zu füllen. Ab und zu versuche ich -trotz allem- einen Heimnachmittag einzulege, um all die vor sich her geschobenen Altlasten zu bewältigen. An einem dieser Nachmittage haben wir (nach der Pflicht) sommerlich gestrickt. Statt Wolle haben wir Plastiktüten zerschnitten und verstrickt. Es freut mich zu sehen wie auch meine Tochter immer wieder begeistert Materialien zweckentfremdet und ihnen neue Funktionen, Aufgaben, neues Leben einhaucht.

Und so geht´s:
Ihr braucht mehrere Tüten und dicke Stricknadeln, that´s all.
Schneidet die Tüten mit einer Schere in schmale, ca. 1 cm breite Streifen und knotet die Streifen aneinander. So entsteht eine lange Plastikschnur. Diese wickelt ihr zu Knäulen und schon kann es losgehen mit der wilden Strickerei. Habt Spaß.
Unser Werk hängt noch an der Wand, mal sehn was für ein Gesicht es von uns noch verpaßt bekommt. Welche Idee habt ihr?






Kommentare:

  1. Wow! I need to learn to do that!!!

    xx

    AntwortenLöschen
  2. Das ist großartig! Ich wünschte, ich könnte stricken!! Ich könnte mir eine Tasche vorstellen. Von der Tasche zur Tasche – nur in schön :-) Hatte ich dich schon mal gefragt? Hast du Lust, bei meiner Reihe "Zu Gast bei..." mitzumachen? liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. von der tasche zur tasche...wie poetisch :-) sehr gute idee, da muss ich noch etwas strickarbeit leisten um genug material zu haben. und...zu gast bei dir bin ich sehr gerne. lg

      Löschen
  3. Was für eine tolle Idee! Was machst du draus?
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast meinen Blog zu verfolgen. Ich freue mich wirklich sehr über Dein Feedback, Deine Fragen und Anregungen.